Digital.tirol, die Tiroler IT-Wirtschaft und Schüler der NMS Hötting West zeigten bei der IKT – Sicherheitskonferenz in Alpbach, wie vielseitig die Anforderungen an die Programmierung für Drohnen sind. 

Nach spannendem Unterricht und erfolgreichen Probeflügen mit 20 selbstgebauten Drohnen im Schulbetrieb wissen die Schüler, warum Drohnen fliegen und warum manche Drohnen eben nicht flugfähig sind. Neben den vermittelten Grundlagen in Mathematik und Physik wurde 70 Schülern auch gezeigt, dass Drohnen nicht nur Spielzeug, sondern je nach Programmierung verschiedene Aufgaben erfüllen können.

Drohnen und Drohnenabwehr

Drohnen sind heute sehr leicht erhältlich und vielseitig einsetzbar. Insbesondere wenn die Sicherheit bedroht wird, muss es aber auch Möglichkeiten zur Drohnenabwehr geben. Im Rahmen der IKT-Sicherheitskonferenz in Alpbach zeigte das österreichische Bundesheer den Innsbrucker Jugendlichen, wie Techniker und IT Spezialisten unerwünschte Drohnen auch wieder vom Himmel holen. Im Rahmen der ersten internationalen IKT – Sicherheitskonferenz des Bundesheeres, Verteidigungsministeriums und Bundesabwehramtes im Westen Österreichs wurden jedoch nur eine Auswahl der Möglichkeiten professioneller Drohnenabwehr gezeigt. Aber schon dieser kleine Einblick beeindruckt und lässt auf ein riesiges, spannendes Betätigungsfeld schließen.

Alfred Gunsch, Berufsgruppensprecher IT in der Fachgruppe UBIT Tirol: „Wir bemühen uns um den Nachwuchs an IT Fachkräften. Mit der Zusatzausbildung, der Drohnenvorführung und unserer Präsenz bei der IKT-Sicherheitskonferenz haben wir Flagge gezeigt – pfiffige Tiroler Programmierer nehmen die Herausforderungen der Zukunft an.“ Digital.Tirol und die Fachgruppe UBIT unterstützen Jugendliche und Unternehmen bei ihrem Weg in die IT-Branchen. Gleichzeitig wir so auch deutlich,  dass Tirol Digital- Vor- und Spitzenreiter ist. Tirol zählt in Sachen Digitalisierung sicherlich zu den TOP-Ländern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.