2008-icec-wethner-holz

Hannes Werthner, Christoph Holz,

Da die 10. Internationale eCommerce Konferenz nach 10 Jahren heuer wieder in Innsbruck statt fand, war es für uns als Fachgruppe UBIT klar, diese Veranstaltung zu unterstützen. Mir kam die Aufgabe zu, bei der Abschlußveranstaltung auf der Seegrube eine Tischrede zu halten. Dafür gab es ein exellentes Abendessen und spannende Diskussionen.

Die Konferenz beschäftigte sich mit semantische Technologien an der Schwelle zur täglichen Anwendung.  Für die Wirtschaft und den öffentlichen Sektor Tirols hat diese Zusammenkunft internationaler Größen aus Forschung und Wissenschaft auf der Universität Innsbruck einen Side-Effect, der bereits im Titel der Konferenz zu erkennen ist. Die Bedeutung der neuesten EDV-Entwicklungen (wie Semantische Technologien) ist sowohl für die Tiroler Landesverwaltung als auch für Firmen in vielfacher Hinsicht groß. Über das Internet führt modernes e-Government zur einfacheren und effizienten Handhabung in behördlichen Belangen (Online Formulare, keine Öffnungszeiten, etc.). Arbeitsprozesse werden minimiert, große Datenmengen können problemlos und ohne zusätzliche Personalkosten verwaltet und langfristig archiviert werden.

Im meiner Tischrede fragte ich die internationalen Teilnehmer, ob sie es selber gespürt haben,  wie die dichte Athmosphäre in den Bergen hilft, die Gedanken zu fokussieren. Ich habe meine Hoffnung zum Ausdruck gebracht, dass sie zuhause von ihren positiven Erfahrungen berichten und selber vielleicht zurückkommen, um hier in dieser wunderbaren Umwelt zu arbeiten und zu leben.

http://www.icec08.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.