Die Fachgruppe UBIT und die Wagner´sche Buchhandlung luden zu Let´s talk future mit Konrad Paul Liessmann in die Wirtschaftskammer Tirol in Innsbruck.

Die Angst vor den Gebildeten – Konrad Paul Liessmann denkt in seinem neuen Buch kritisch über die Möglichkeiten von Bildung nach und thematisiert aktuelle Tendenzen. Der Autor und Philosoph mischt sich seit Jahren als engagierter Intellektueller in die Bildungsdebatten der Gegenwart, die vor allem in den Feuilletons der großen Zeitungen ausgetragen werden, mit klaren, luziden Essays ein. Das Buch „Bildung als Provokation“ versammelt nun eine Auswahl dieser Texte der letzten Jahre. Konrad Paul Liessmann, geboren 1953 in Villach, ist Professor am Institut für Philosophie der Universität Wien.

Die Lösung zu einer Krise ist immer schon da – aber im Verborgenen. Das Wissen der Vordenker der Digitalisierung in Tirol und darüber hinaus wurde im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe zugänglich gemacht werden. „Wer ist Schuld am Brexit? Wir, die IT – weil wir die Werkzeuge zur Verfügung gestellt haben“ so Holz.

Gerade Bildung verspricht die Erlösung von allen Problemen – sogar jenen der Digitalisierung. Das wollten wir genau wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.