Tiroler IT Headerbild Lo.La

Dank der neuen, innovativen App „LO.LA“ kann die Lawinengefahr in den Bergregionen und Skigebieten rechtzeitig erkannt und über verschiedene Warnkanäle die Betroffenen über die Situation informiert werden. So können rechtzeitig Vorsorgemaßnahmen getroffen und auch das Freizeitverhalten angepasst werden. Einmal mehr zeigt sich welch wertvolle Beiträge die Tiroler IT für die Bevölkerung leistet. 

Gerade zu Beginn der Wintersaison verfolgen unzählige Wintersportbegeisterte den aktuellen Lawinenbericht und stimmen ihre sportlichen Aktivitäten darauf ab. Dabei kann es schnell passieren, dass man den aktuellen Lawinenbericht verpasst hat oder sich sehr kurzfristig für einen Ausflug in die Berge entscheidet. Zahlreiche Lawinen-Unfälle jedes Jahr machen sehr deutlich, dass die Lawinengefahr nicht zu unterschätzen und ein aktueller Lawinenbericht stets wichtig ist. Dies gilt allerdings nicht nur für Sportler. Die zahlreichen Liftbetreiber Tirols stehen jeden Tag vor der Herausforderung einzuschätzen, ob Pisten gesperrt werden müssen. Die innovative App eines Tiroler IT Unternehmens kann hier wertvolle Hilfestellung bieten. Die Letztentscheidung bleibt natürlich immer bei den Menschen. 

Die App zeichnet im Hintergrund automatisiert einen Lawinenlagebericht für die überwachte Region auf. Dieser Bericht informiert rechtzeitig über ausschlaggebende Kriterien für die Bewertung von Wind, Temperaturen, Niederschlag bis hin zu Schneedeckenaufbau und schätzt die Entwicklung für die nächsten Tage ein. So können organisatorische Einheiten und verantwortliche Kommissionen darüber entscheiden, ob sie Abfahrten in Skigebieten gänzlich sperren und / oder einen Hang absprengen sollten. Selbstverständlich werden hier auch zukünftig Fachwissen und viel gesunder Menschenverstand nötig sein. 

Die digital eingeschätzende Lawinensituation ist dabei nicht für Lawinenkommissionen eine wichtige Hilfestellung sondern für jeden begeisterten Wintersportler. Die APP und die die schnelle und automatisch gesteuerte Warnungs-Kanalisierung steht der gesamten Bevölkerung zur Verfügung.

Unter diesen Voraussetzungen wird die Tourenplanung in diesen Gebieten deutlich erleichtert. Die App wird für viele Wintersportler bald kaum mehr wegzudenken sein – insbesondere in einem Wintersportland wie Tirol. Gerade bei Lo.La zeigt sich, dass sich die Tiroler IT nicht nur mit abstrakten Problemen beschäftigt, sondern auch einen wichtigen gesellschaftlichen Mehrwert bietet

Besuchen Sie auch unser Facebook-Gruppe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.