Die Unternehmen des Fachverbands Unternehmensberatung, Buchhaltung und IT (UBIT) haben ihren Gesamtumsatz seit 2009 mehr als verdoppelt. Mit einem Plus von nicht ganz 119 Prozent über die letzten 10 Jahre und im Vergleich zum Vorjahr mit einem Plus von fast 10 Prozent gab es deutliche Umsatzsteigerungen: Der UBIT-Umsatz, also der Umsatz aller österreichischen Informationstechnologiebetriebe IT wuchs um 9,5 Prozent auf 26,25 Mrd. Euro und in der Berufsgruppe Buchhaltung stieg der Umsatz 2018 im Durchschnitt um 7,7 Prozent auf 2,39 Mrd. Euro.

„Die aktuellen Zahlen zeigen die große standort- und wirtschaftspolitische Bedeutung der österreichischen Beratungsbranche“, so unser UBIT-Obmann Alfred Harl. Wissensbasierte Dienstleistungen sind der Motor der österreichischen Wirtschaft und zeigen sich auch im UBIT-Umsatz. Erfreulich ist auch die hohe Internationalisierung der Branche. Die Informationstechnologie habe eine Exportquote von 26,5 Prozent, der Exportanteil der Unternehmensberater liege bei 23,4 Prozent. Mehr Info dazu am heurigen IT-Day 2019 am Dienstag, 14.5. in Innsbruck (Nachmittagstrack Exportwirtschaft mit Ing. Alfred Gunsch). Zur kostenlosen Anmeldung geht es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.